Heilen mit Wasser - Badezusätze


Home
Wasser
Salz
Trinken
Wassermangel
Wasservergiftung
Kneipp
Schwimmen
Warm-Kalt
Baden
   Vollbad
   Halbbad
   Sitzbad
   Fussbad
   Armbad
   Badezusätze
Waschungen
Wassertreten
Güsse
Umschläge
Inhalieren
Krankheiten

Projekte
Impressum

Die Wirkung von warmen Bädern kann durch Badezusätze gezielt verstärkt werden.

Als Badezusätze eignen sich Kräuter, ätherische Öle, Erden und Salze.

Auch mineralhaltiges Thermalwasser wird gerne für warme Badeanwendungen verwendet.

Kräuterbäder kann man entweder dadurch zubereiten, dass man ein bis drei Liter starken Kräutertee zubereitet und dem Badewasser zugibt.

Oder man kauft einen fertigen Badezusatz, den man nach Anleitung dem Badewasser zugibt.

Heublumen

Heublumen bestehen aus dem Gras und den würzigen Blütenpflanzen bunter Blumenwiesen.

Sie haben eine milde, belebende und gleichzeitig entkrampfende Wirkung.

Die Haut kann durch Heublumenbäder gereizt werden, sie wird dadurch auch stärker durchblutet.

Heublumenbäder kann man gegen folgende Krankheiten einsetzen:

  • Magenkrämpfe,
  • Blähungen,
  • Darmkrämpfe,
  • Gallenkolik,
  • Periodenkrämpfe,
  • Rheuma,
  • Gicht,
  • Gelenkentzündungen,
  • Sehnenscheidenentzündung,
  • Blutergüsse,

Haferstroh

Haferstroh hat eine ähnliche aber intensivere Wirkung als Heublumen.

Der Einsatzzweck von Haferstroh ist entsprechend auch ähnlich wie bei Heublumen.

Haferstrohbäder kann man gegen folgende Krankheiten einsetzen:

  • Nervosität,
  • Schlaflosigkeit,
  • Magenkrämpfe,
  • Blähungen,
  • Darmkrämpfe,
  • Gallenkolik,
  • Periodenkrämpfe,
  • Rheuma,
  • Gicht,
  • Gelenkentzündungen,
  • Sehnenscheidenentzündung,
  • Blutergüsse,

Kleie

Kleie wirkt als Bad wie ein reizlindernder Schutzfilm auf der Haut.

Daher kann man Kleiebäder gegen entzündliche Hautkrankheiten einsetzen.

Kleiebäder helfen gegen:

  • Ekzeme,
  • Neurodermitis,
  • Hautentzündungen,
  • Altersjuckreiz,
Kleie als Badezusatz kann man in Apotheken kaufen.

Baldrian

Baldrian wirkt sanft beruhigend.

Man kann Baldrian als Kräutertee selbst zubereiten oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Baldrian.

Bäder mit Baldrian helfen gegen:

  • Nervosität,
  • Unruhe,
  • Schlaflosigkeit,
  • Durchschlafstörungen,
Mehr Infos über Baldrian bei heilkraeuter.de....

Melisse

Melisse wirkt leicht beruhigend, macht aber nicht müde, sodass man Melisse auch tagsüber einsetzen kann.

Man kann Melisse als Kräutertee selbst zubereiten, ätherisches Melissenöl verwenden oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Melisse.

Bäder mit Melisse helfen gegen:

  • Nervosität,
  • Unruhe,
  • Schlaflosigkeit,
  • Durchschlafstörungen,
Mehr Infos über Melisse bei heilkraeuter.de....

Lavendel

Lavendel wirkt beruhigend, entkrampfend und lindert auf Hautreizungen.

Man kann Lavendel als Kräutertee selbst zubereiten, ätherisches Lavendelöl verwenden oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Lavendel.

Bäder mit Lavendel helfen gegen:

  • Nervosität,
  • Unruhe,
  • Schlaflosigkeit,
  • Durchschlafstörungen,
  • Kopfschmerzen,
  • Hautreizungen,
  • Verkrampfungen,
Mehr Infos über Lavendel bei heilkraeuter.de....

Rosmarin

Rosmarin wirkt belebend und aktiviert den Kreislauf.

Man kann Rosmarin als Kräutertee selbst zubereiten, ätherisches Rosmarin-Öl verwenden oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Rosmarin.

Bäder mit Rosmarin helfen gegen:

  • Niedrigen Blutdruck
  • Durchblutungsstörungen
  • Kreislaufschwäche
  • Frostempfindlichkeit
  • Kalte Hände
  • Kalte Füsse
Mehr Infos über Rosmarin bei heilkraeuter.de....

Kamille

Kamille wirkt entzündungshemmend und entkrampfend.

Da Kamille austrocknend wirkt, sollte man sie möglichst nicht bei trockener Haut einsetzen.

Man kann Kamille als Kräutertee selbst zubereiten oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Kamille.

Bäder mit Kamille helfen gegen:

  • Hautentzündungen
  • Ekzeme
  • Juckreiz
  • Erkältungen
  • Verdauungsbeschwerden
Mehr Infos über Kamille bei heilkraeuter.de....

Fichtennadel

Fichtennadeln und andere Nadeln von Nadelbäumen riechen sehr aromatisch und befreien dadurch die Atemwege. Ausserdem wirken Fichtennadeln belebend und entkrampfend.

Man kann Fichtennadeln als Kräutertee selbst zubereiten, ätherisches Fichtennadeln-Öl verwenden oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Fichtennadeln.

Bäder mit Fichtennadeln helfen gegen:

  • Erkältungen
  • Husten
  • Durchblutungsstörungen
  • Kreislaufschwäche
  • Frostempfindlichkeit
  • Kalte Hände
  • Kalte Füsse
Mehr Infos über Fichte bei heilkraeuter.de....

Thymian

Thymian enthält viele ätherische Öle und befreit dadurch die Atemwege. Ausserdem wirkt Thymian antibakteriell und entkrampfend.

Man kann Thymian als Kräutertee selbst zubereiten, ätherisches Thymian-Öl verwenden oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Thymian.

Bäder mit Thymian helfen gegen:

  • Erkältungen
  • Husten
  • Durchblutungsstörungen
  • Kreislaufschwäche
  • Frostempfindlichkeit
  • Kalte Hände
  • Kalte Füsse
  • Hautentzündungen
  • Krampfhafte Verdauungsbeschwerden
Mehr Infos über Thymian bei heilkraeuter.de....

Eukalyptus

Eukalyptus enthält sehr intensiv riechende ätherische Öle, die auf heftige Weise die Atemwege befreien.

Wegen der starken Intensität sollte man Eukalyptus nur vorsichtig einsetzen. Eukalyptus kann auch Krampfanfälle auslösen, wenn man dazu neigt!

Man kann Eukalyptus als ätherisches Eukalyptus-Öl verwenden oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Eukalyptus.

Bäder mit Eukalyptus helfen gegen:

  • Erkältungen
  • Husten
  • Durchblutungsstörungen
  • Kreislaufschwäche
  • Frostempfindlichkeit
  • Kalte Hände
  • Kalte Füsse
Mehr Infos über Eukalyptus bei heilkraeuter.de....

Minze

Minze enthält sehr intensiv riechende ätherische Öle, die auf heftige Weise die Atemwege befreien.

Wegen der starken Intensität sollte man Minze nur vorsichtig einsetzen.

Man kann Minze als Kräutertee selbst zubereiten, ätherisches Minz-Öl verwenden oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Minze.

Bäder mit Minze helfen gegen:

  • Erkältungen
  • Husten
  • Durchblutungsstörungen
  • Kreislaufschwäche
  • Frostempfindlichkeit
  • Kalte Hände
  • Kalte Füsse
  • Krampfartige Verdauungsbeschwerden
Mehr Infos über Pfefferminze bei heilkraeuter.de....

Schachtelhalm

Schachtelhalm, auch Zinnkraut oder Ackerschachtelhalm genannt, enthält viel Kieselsäure, was gegen Erkrankungen des Harnapparates und entzündliche Hauterkrankungen hilft.

Man kann Schachtelhalm als Kräutertee selbst zubereiten oder man verwendet einen fertigen Badezusatz mit Schachtelhalm.

Bäder mit Schachtelhalm helfen gegen:

  • Blasenentzündung
  • Weissfluss
  • Hautentzündungen
  • Ekzeme
  • Juckreiz
Mehr Infos über Schachtelhalm bei heilkraeuter.de....

Meer-Salz

Meer-Salz ist ein beliebter Badezusatz zur Behandlung von gereizter und entzündeter Haut.

Besonders wirksam ist das Salz vom Toten Meer, weil es ausser Kochsalz einen hohen Anteil anderer Salze mit Magnesium, Kalium, Kalzium und anderen Elementen enthält.

Badezusätze mit Meersalz helfen gegen:

  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Neurodermitis
  • Ekzeme
  • Akne
  • Seborrhoisches Ekzem
  • Haarausfall bei Schuppen
Mehr Infos über Totes-Meer-Salz bei gesund.org....

Siehe auch: Vollbad - Halbbad - Sitzbad - Fussbad - Armbad - Badezusätze

Home   -   Up