Verschiedene Heilkonzepte von Sebastian Kneipp


Home
Wasser
Salz
Trinken
Wassermangel
Wasservergiftung
Kneipp
Schwimmen
Warm-Kalt
Baden
Waschungen
Wassertreten
Güsse
Umschläge
Inhalieren
Krankheiten

Projekte
Impressum

Sebastian Kneipp setzte nicht nur Wasser als Heilmittel ein, sondern auch Heilpflanzen und besondere Tipps zur Lebensweise.

Die Lebensweise, die Kneipp vorschlägt, ist aus heutiger Sicht sehr puritanisch.

Im Grossen und Ganzen dürfte die von Kneipp empfohlene Lebensführung jedoch zur Gesundheit beitragen können, wenn man die krassesten Vorschläge der heutigen Zeit entsprechend anpasst.

Heilpflanzen

Heilkräuter stellen die zweite Säule von Kneipps Heilbehandlungen dar.

Er setzt vorwiegend einheimische Kräuter ein, aber auch die eher exotischen Aloe und Sandelholz.

Typische Kräuter aus Kneipps Hausapotheke sind:

Bewegungstherapie

Kneipp empfiehlt eine Reihe von gymnastischen Übungen zum Erhalt und zur Wiederherstellung der Gesundheit.

Es handelt sich um Übungen wie:

  • Kopfdrehen
  • Rumpfbeugen
  • Rumpfdrehen
  • Handübungen
  • Armkreisen
  • Beinschwingen
  • Stab-Übungen
Ausserdem empfiehlt Kneipp Spazierengehen, Barfusslaufen unter anderem in frischgefallenem Schnee.

Ernährungslehre

Ein wichter Aspekt der Kneippschen Gesundheitslehre ist eine gesunde Ernährung.

Dabei empfiehlt Kneipp vor allem das Maßhalten.

Zum Trinken rät Kneipp zum schlichtem Wasser.

Als Nahrungsmittel empfiehlt Kneipp vor allem Speisen, die heute auch im Rahmen der gesunden Vollwerternährung als gesund gelten.

Beim Fleischkonsum rät er zu geringen Mengen, Gemüse und Obst hingegen empfiehlt er als sehr gesund.

Insgesamt favorisiert Kneipp eher die schlichte und einfache Küche, wie etwa Kartoffeln und Kohl.

Von Kneipp gibt es sogar eine Reihe von Rezepten für Wildgemüse wie Brennesseln oder Brunnenkresse.

Von Süssigkeiten rät Kneipp vehement ab.

Ordnungstherapie

In seinem Buch "So sollt ihr leben" gibt Kneipp zahlreiche Ratschläge für eine gesunde Lebensführung.

Diese Ratschläge betreffen den Schlafrhythmus, die Kleidung, die Wohnverhältnisse und den Tagesablauf.

Diese Ratschläge sollte man vor dem Hintergrund der damaligen Zeit betrachten. Dann entdeckt man zahlreiche Ratschläge, die auch heutzutage noch sinnvoll sind, beispielsweise ein regelmässiger Lebensrhythmus.

Als allgemeine Empfehlung schreibt Kneipp:

"Natürlichkeit und Einfachheit ist die Hauptsache.

So ist es mit der Lebensweise und den Nahrungsmitteln.

Alles Verkünstelte und alles Gift, das der Natur leider heutzutage so häufig beigebracht wird, ist ihr zuwider."

Die Kleidung sollte locker sitzen und die Schuhe weit genug sein, rät Kneipp.

Zum schlafen empfiehlt er ein bequemes Bett, das nicht zu klein sein sollte.

Das Haus sollte trocken und gut gelüftet sein.

Ein wenig antiquiert erscheint es, dass Kneipp gegen die Bedeckung des Halses im Winter wetter, als sei ein Schal der Beginn aller Verweichlichung. Manch einer, der nur ungern einen Schal trägt, wird diese Haltung aber als erfreulich wahrnehmen.

Auch wendet sich Kneipp gegen Handschuhe. Allerdings erlaubt er sich bei besonders starker Winterkälte.

Die detaillierte Beschreibung der einzelnen Kleidungsschichten, die Kneipp für sinnvoll hält, entspricht dem damaligen Zeitgeist und ist auch so zu verstehen.

Für uns im 21. Jahrhundert ist es teilweise erstaunlich zu lesen, wie Kneipp die damaligen modernen, uns heutzutage sehr altmodisch erscheinenden, Sitten anprangert, und die althergebrachte Bekleidung des einfachen Volkes empfiehlt.

Home   -   Up